Kali Lakki

Please read this before using the forum! / Bitte vor Benutzung des Forums lesen.
Antworten
kiki
Beiträge: 5
Registriert: 17. Mai 2015, 16:30

Kali Lakki

Beitrag von kiki » 25. Januar 2019, 15:32

Hallo zusammen,

nachdem wir das Buch von Peter Trudgill " In der Sfakia" mit Begeisterung gelesen haben , würden wir gerne den von ihm geschilderten , verlassenen Ort Kali Lakki erwandern . Wir sind im September in Chora Sfakion bzw. in Frangokastello untergebracht und sind Wanderer mit normaler Kondition.
Hat vielleicht jemand einen Vorschlag /Idee für eine ca. 3-5 Std. Wanderung , wobei wir auch das oben genannte Dorf besuchen können?

Danke im voraus :)

Gruss Sabine

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 857
Registriert: 1. Januar 1970, 02:00
Wohnort: Stuttgart / Deutschland/Germany

Re: Kali Lakki

Beitrag von admin » 26. Januar 2019, 09:21

Hallo Sabine,

unendlich viele Möglichkeiten gibt es nicht:
1. Ihr wandert die Sfakiano-Schlucht hoch und dann den alten Weg nach Kalloi Lakkoi. Das könnte man vielleicht in der Zeit schaffen, wird aber eng.

2. Ihr lauft von Imbros die Schotterstraße hoch bis Kalloi Lakkoi und dann wieder zurück. Auch das wird knapp, ist aber realistischer.

3. Ihr lauft von Imbros die Schotterstraße hoch, nach Kalloi Lakkoi, dann runter in die Sfakiano Schlucht und diese nach unten raus.

4. Die Optionen nach Anopolis kommen in einem Zeitrahmen von 3 bis 5 h nicht in Frage, denke ich.

Viele Grüße
Simon

kokkinos vrachos
Beiträge: 126
Registriert: 5. September 2013, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Kali Lakki

Beitrag von kokkinos vrachos » 27. Januar 2019, 16:05

Moin und Kalimera Sabine, willkommen im Forum.

Sabine, Kali Lakkoi/Kali Lakki ist heute unbewohnt und ein verlassener Weiler. Du findest noch ein, zwei Gebäude/Häuser und mehrere Ruinen vor. (Kali Lakkoi: viewtopic.php?f=48&t=620&p=3563&hilit=Kali+Lakki#p3563).
In Kali Lakkoi, Skafidakia und Mouri sind früher die Hirten + Familen aus Anopoli im Sommer mit ihren Tieren gezogen, und blieben dann dort den ganzen Sommer. Heute findest du dort noch Strukturen/Gebäude der Hirten vor. Die Menschen sind gegangen, die Ziegen/Schafe sind geblieben. Die Hirten schauen alle paar Tage nach ihren Tieren.

zu 1: von der Sfakiano-Schlucht würde ich abraten. Bin im Oktober durch die Schlucht, du läufst die ganze Zeit auf Geröll, die Schlucht ist lang und ermüdend. ( siehe mein Bericht: viewtopic.php?f=48&t=627). Nach der öden und anstrengenden Wanderung durch die Sfakiano-Schlucht kommt dann ja noch der Aufstieg nach Kali Lakki. Dann muss du auch noch irgendwie wieder zurück.

zu 2: die Schotterpiste von Imbros ist wohl die schnellste Variante. Ich persönlich wandere aber nicht gerne auf den breiten (und oft staubigen) Schotterpisten. Ob die Schotterpiste mit dem Auto möglich ist, kann ich nicht sagen. Ich kenne nur die Schotterpiste von Amoudari nach Niato. Die Piste kann man langsam mit dem Auto fahren, ein 4x4 wäre natürlich besser.
Mit dem Auto von Amoudari oder Imbros erspart man sich ordentlich Zeit für den eher uninteressanten Aufstieg und wäre die bequemste Variante.

zu 3: ich bin nicht die Schotterpiste von Imbros gegangen, sondern im Oktober den ehemaligen Verbindungsweg (ist auch ne Schotterpiste) von Imbros nach Lakki. Ist nicht besonders schön, zieht sich und ist auch anstrengend. Dann käme der Absieg in die Sfakiano-Schlucht, und von der Sfakiano-Schlucht der Aufstieg nach Kali Lakki. Ist auch ne anstrengende Sache.

zu 4: von Anopoli zu Fuß ist eigentlich zu weit. Eine Möglichkeit wäre sich von Anopolis von einem Hirten hochfahren zu lassen. Dann über Skafidakia nach Kali Lakki wandern. Dann auf dem selben Monopati zurück nach Skafidakia. Von Skafidakia über das unbewohnte Dorf Mouri und dann den schönen Monopati herunter nach Chora Sfakion wandern. Kurz vor Chora Sfakion kommt man durch den alten unbewohnten Ortsteil Georgitsi. Georgitsi ist sehr beeindruckend. Ein dutzend alte Häuser und einige schöne Kirchen.

Hilfreich ist die Anavasi Karte 11.11./11.12. Lefka Ori (White Mountains) Sfakia/Pahnes.

Sabine, kannst du mal sagen wo Kali Lakki in dem Buch vorkommt? Würde ich gerne noch mal nachlesen.

5 Kali Lakkoi.jpg
Kali Lakkoi/Kali Lakkoi


schönen Sonntag noch, Clemens/kv
Zuletzt geändert von kokkinos vrachos am 29. Januar 2019, 01:32, insgesamt 1-mal geändert.
„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.”

J. W. Goethe

kiki
Beiträge: 5
Registriert: 17. Mai 2015, 16:30

Re: Kali Lakki

Beitrag von kiki » 28. Januar 2019, 20:18

Vielen Dank für Eure Antworten !

Kali Lakkoi wird im Buch auf Seite 203/204 beschrieben.

Viele Grüsse

Sabine

kokkinos vrachos
Beiträge: 126
Registriert: 5. September 2013, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Kali Lakki

Beitrag von kokkinos vrachos » 29. Januar 2019, 01:32

kiki hat geschrieben:
28. Januar 2019, 20:18

Kali Lakkoi wird im Buch auf Seite 203/204 beschrieben.
Kali Lakkoi wird auch auf den Seiten 216/217 erwähnt.

Kali Lakkoi heist gute Mulde.

Ta Leme, kv
„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.”

J. W. Goethe

Lennert
Beiträge: 9
Registriert: 2. Mai 2013, 18:44

Re: Kali Lakki

Beitrag von Lennert » 6. Februar 2019, 23:31

A couple of years ago we had the most wonderful walk from Imbros to Kali Lakki further on to Skarfidakia and Mouri. We went down to Ilingas and from Thesparta the old kalderimi to Anopoli. A walk of about 8 hours. Sabine maybe you can find a little inspiration in the link below

Best regards Lennert

https://www.icloud.com/sharedalbum/#B0E532ODWBVqLe

kokkinos vrachos
Beiträge: 126
Registriert: 5. September 2013, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Kali Lakki

Beitrag von kokkinos vrachos » 7. Februar 2019, 14:50

Kalimera Lennert, nice photos, with photos you get a good impression about this region.

What I like so much about the Cretan landscape is the "peaceful".

Ta Leme, kv
Zuletzt geändert von kokkinos vrachos am 7. Februar 2019, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.
„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.”

J. W. Goethe

Lennert
Beiträge: 9
Registriert: 2. Mai 2013, 18:44

Re: Kali Lakki

Beitrag von Lennert » 7. Februar 2019, 20:36

Kalimera kv and others

A walk from Anopoli across Ilingas to Mouri and further down to Chora Sfakion as kv described. Have a view.

See you around

https://www.icloud.com/sharedalbum/#B0EG4TcsmGm5gG0

kiki
Beiträge: 5
Registriert: 17. Mai 2015, 16:30

Re: Kali Lakki

Beitrag von kiki » 11. Februar 2019, 16:24

Thank you Lennert, very nice impressions !

In which month did you walk ? We will go to Crete in September , last year it was still quite warm , nearly too warm for hiking.

I have tried to buy Anavasi Maps, but my bookshop told me that they will come new in March :)

Best regards ,

Sabine

kokkinos vrachos
Beiträge: 126
Registriert: 5. September 2013, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Kali Lakki

Beitrag von kokkinos vrachos » 11. Februar 2019, 17:07

Kalispera Sabine, du kannst die Karten auch direkt online bei Anavasi bestellen.

vg Clemens
„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.”

J. W. Goethe

kiki
Beiträge: 5
Registriert: 17. Mai 2015, 16:30

Re: Kali Lakki

Beitrag von kiki » 11. Februar 2019, 17:20

Ja, das ist mir bekannt. Aber da es nicht eilig ist, und die Neuauflagen der Karten beim Grosshändler innerhalb eines Tages zu bekommen sind, bestelle ich bei meiner Buchhandlung :D .

Lennert
Beiträge: 9
Registriert: 2. Mai 2013, 18:44

Re: Kali Lakki

Beitrag von Lennert » 11. Februar 2019, 22:28

Hi Sabine

We usual hike late April early May.....we also hiked in September but mostly in the mountains. We prefer the springtime.

I am sure you cab get hold of the new Anavasi map in the shop at the square in Chora Sfakion.

Enjoy

Antworten

Zurück zu „Overview / Allgemeines“