Besteigung Choràfas Korfî ca 1980m ü M, 31. März

Please read this before using the forum! / Bitte vor Benutzung des Forums lesen.
Antworten
roland
Beiträge: 22
Registriert: 18. Oktober 2016, 13:08

Besteigung Choràfas Korfî ca 1980m ü M, 31. März

Beitrag von roland » 12. April 2018, 09:33

Ab Anopoli zu Fuss auf der Strasse bis Gonià. Dort hoch durch die bewaldete, wenig ausgeprägte Schlucht, bis man wieder auf die Strasse trifft. Auf ihr weiter, bis sie ganz horizontal verläuft. Nach ein paar Dolinen, die im Weg stünden, links hoch und, obwohl schuttig und zuerst stachlig, recht angenehm hoch (diverse Tierspuren) zum Gipfel des Choràfas Korfî ca 1980m ü M. 1400 HM ab Anopoli.<br/>
Auf dem Gipfel packte ich meinen Gleitschirm aus und flog in zwanzig Minuten zurück runter nach Anopoli. Landeplatz am Dorfrand bergseits, auf angenehmer Wiese ohne Gitter und Stromleitungen. Achtung auf Pflanzen beim Startplatz - der kleinste Dornbatzen lässt die Leinen des Schirms unweigerlich sich verhaken....
Dateianhänge
IMG_0485.JPG
o Pilotos
IMG_0484.JPG
Landewiese
IMG_0473.JPG
über der Plateia von Anopoli
IMG_0472.JPG
Anflug nach Anopoli
IMG_0455.JPG
kurz nach dem Start
IMG_0454.JPG
sich verhakende Leinen...
IMG_0453.JPG
Der Schirm liegt bereit. Hinten unten Anopoli - und vom Meer heer dräut Nebel hoch
IMG_0451.JPG
Blick rüber zum Thodori Korfi, 2317m
IMG_0448.JPG
Blick vom Chorafàs Korfi zum Psiloritis
IMG_0444.JPG
Blick vom Vorgipfel des Chorafas Korfi zu Grias Soros, Askyfiotikos Soros und Kakovoli

Benutzeravatar
MichPaule
Beiträge: 270
Registriert: 15. Oktober 2013, 13:58
Wohnort: In Ulm, um Ulm und um Ulm herum
Kontaktdaten:

Re: Besteigung Choràfas Korfî ca 1980m ü M, 31. März

Beitrag von MichPaule » 12. April 2018, 09:46

Cool, du müsstest der Erste sein, der in den Levka Ori mit dem Gleitschirm unterwegs ist.
Das gebe ich gleich an einen Freund weiter, der letztes Jahr mit dem Gleitschirm nach Kreta wollte.
Viele Grüße und immer gute Landungen

Michael

roland
Beiträge: 22
Registriert: 18. Oktober 2016, 13:08

Re: Besteigung Choràfas Korfî ca 1980m ü M, 31. März

Beitrag von roland » 12. April 2018, 11:25

Lieber Michael - danke fürs Echo. Ich glaube allerdings keineswegs, dass ich als erster mit dem Schirm in den Levka Ori unterwegs war - bloss ist noch niemand in Anopoli gelandet. Sag deinem Gleitschirmler-Freund, er solle vielleicht eine kleine Säge mitnehmen, um den Startplatz zu cleanen. Das mit den Pflanzen ist echt unglaublich kacke sonst... jedenfalls mit den neuen Schirmmodellen; vor dreissig Jahren war das noch anders mit den damals viel dickeren Leinen....-
Lieber Gruss aus Zürich von Roland

Benutzeravatar
hollerfreund
Beiträge: 363
Registriert: 21. Mai 2009, 21:59
Wohnort: südliche Rhön

Re: Besteigung Choràfas Korfî ca 1980m ü M, 31. März

Beitrag von hollerfreund » 12. April 2018, 14:31

Hallo Roland

Das ist doch mal ne tolle Alternative für die Kniekranken, die Berge nicht runter laufen zu müssen. BRAVO :D

Gruß aus Hammelburg, wo viele Gleitschirmflieger unterwegs sind
Matthias
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten ;)

roland
Beiträge: 22
Registriert: 18. Oktober 2016, 13:08

Re: Besteigung Choràfas Korfî ca 1980m ü M, 31. März

Beitrag von roland » 12. April 2018, 17:53

Holla Hallerfreund Matthias oder vokalisch umgekehrt - ja, wenn man Probleme mit den Knien hat, ist hike&fly sicher nicht das Dümmste, weil Runterlatschen in der Regel wegfällt. Allerdings (es folgt ein kurzer pädagogischer Exkurs, sorry im voraus) darf ein schmerzendes Gelenk einen auf dem Gipfel, wenn die Verhältnisse zum Fliegen wider Erwarten ungünstig sind, nicht dazu verleiten, es eben doch irgendwie zu versuchen, bloss um nicht runterlatschen zu müssen; würde auf Dauer wohl nicht gut rauskommen.
A propos Hammelburg (?): Sind viele Gleitschirmflieger unterwegs, kann das den einzelnen Piloten womöglich etwas anstinken. Wenn du GANZ alleine bist weit und breit wie in den Levka Ori (falls du nicht am Pachnes unterwegs...) und nicht mal ein Ziegenbein auch nur schon von ferne zu sehen ist wie im Frühling - tja, dann stört dich niemand - aber DU bist dann die Aufgabe.
Herzliche Grüsse aus Zürich!

Guenter
Beiträge: 17
Registriert: 10. August 2014, 11:15

Re: Besteigung Choràfas Korfî ca 1980m ü M, 31. März

Beitrag von Guenter » 13. April 2018, 23:07

Super Sache Roland!

Habe dort noch nie jemand fliegen sehen.

und wenig Schnee dieses Jahr.

Viele Grüßw

Günter

Antworten

Zurück zu „Overview / Allgemeines“