Seite 1 von 1

Greleska: die Schutzhütte Agios Zeus

Verfasst: 23. Juni 2017, 15:39
von kokkinos vrachos
Kalimera, die Schutzhütte Agios Zeus liegt auf einem Felsvorsprung Greleska. Von hier hat man einen schönen Ausblick auf die Agia Irini-Schlucht und die Selino Dörfer.

Die große und gut erhaltene Schutzhütte ist verschlossen und völlig ungenutzt. Es gibt für Wanderer weder Toiletten, Wasserzugang, noch die Möglichkeit sich vor Regen zu schützen.

Die große Terrasse vor der Schützhütte bietet sich zum übernachten an. Auf dem Felsvorsprung gibt es nur eine gerade Fläche unter Bäumen. Hier können höchsten 2-3 Personen pennen.

Stand Juni 2017.

Die Schutzhütte ist ein schönes Beispiel für Verschwendung von EU-Geldern.

vg, kv

Re: Greleska: die Schutzhütte Agios Zeus

Verfasst: 11. August 2018, 20:59
von GerdHH
Greleska ist eine Forschungsstation zur Beobachtung der kretischen Wildziege (Capra aegagrus cretica), auch als Kretische Gämse, Agrimi oder Kri-kri bekannt. https://www.cretanbeaches.com/de/berge/ ... e-greleska

Re: Greleska: die Schutzhütte Agios Zeus

Verfasst: 12. Juni 2019, 15:28
von hollerfreund
Hmm, da ich es gerade lese - Forschungsstation?
Ich bin mir nicht sicher, was sich heute in dem Gebäude befindet, aber vor rund 4 Jahren wohnte dort ein hier im Kreise guter Bekannter samt Hund namens Pou Pas (Που Πας = Wohin soll es gehen?). Anschliessend stand das Gebäude mW leer. Der Hund ist - soweit mir bekannt - dann auch irgendwann seines Weges gegangen.
Soweit ich gehört habe, war das Gebäude mal als Ausflugslokal geplant. Muss zu den Hochzeiten der Samaria Schlucht Ende der 90er entstanden sein.

M

Re: Greleska: die Schutzhütte Agios Zeus

Verfasst: 12. Juni 2019, 15:47
von kokkinos vrachos
hollerfreund hat geschrieben:
12. Juni 2019, 15:28
Ich bin mir nicht sicher, was sich heute in dem Gebäude befindet, aber vor rund 4 Jahren wohnte dort ein hier im Kreise guter Bekannter samt Hund namens Pou Pas (Που Πας = Wohin soll es gehen?). Anschliessend stand das Gebäude mW leer.
M
Moin und Kalisper Matthias, ja der Freund hier aus dem Forum hatte sich in der Schutzhütte eingenistet, mußte dann aber gehen.

Das mit der Forschungsstation bzw. dem Kri-Kri Projekt (der kretischen Wildziege) halte ich für Quatsch. Da ging es wohl eher darum ein paar Euros aus Brüssel zu bekommen.....

Im Juni 2007 war alles verschlossen, eine Scheibe eingehauen und stand komplett leer. Es ist wirklich schade, daß Wanderer die Schutzhütte nicht nutzen können. Die Klos waren auch abgeschlosen. Wasser gab es auch nicht.

vg, kv

Re: Greleska: die Schutzhütte Agios Zeus

Verfasst: 5. Juli 2019, 03:45
von beckchrisgeorg
Salut,
ich hatte die Hütte mit einem Freund gepachtet und dafür gezahlt.
Die Hütte hat hohe Auflagen zur Bewirtschaftung, weil sie im Nationalpark liegt. Sozusagen Snackbar mit Getränken und das auch nur am Wochende am Tag....Haha
Ich war 2-3 Jahre dort und habe die Zeit nicht bereut. Jedoch ist das Mauerwerk und die Fenster nicht wasserdicht.
In Blickrichtung Sougia liegt eingezäunt oberhalb der Schlucht ein Gelände, an dem man Aas für die Geier zur Beobachtung ausgelegt hatte.
Es gibt auch einen direkten Fussweg, der auf den Weg Omalos Sougia führt. Man muss für diesen Abstecher also nicht die Strasse verwenden.
Soweit ich informiert bin, hat jemand von der Lotos Bar in Sougia jetzt den Schlüssel...

Nur zur Info
Christoph