Wanderung Ende September 2015

Questions, Miscellaneous and News about the White Mountains / Allgemeines und Fragen sowie Neuigkeiten zu den Weißen Bergen
Rheinländer
Beiträge: 72
Registriert: 31. August 2015, 17:27

Wanderung Ende September 2015

Beitrag von Rheinländer »

Hallo Zusammen,

Ich würde mich gerne einigen Vorschreibern anschließen und meine Tour vorstellen, in der Hoffnung, einige hilfreiche Expertentipps zu bekommen.

Zunächst einmal: Ich bin alleine unterwegs, vom 21.9. bis zum 5.10. auf Kreta und reise ohne Zelt, habe aber Isomatte und Schlafsack dabei und kein Problem unter freiem Himmel zu übernachten. Zudem habe ich mir den Rother Wanderführer besorgt, in der Hoffnung, dass er mir auf den geplanten Etappen den Weg weist. (Vielleicht kann mir jemand noch etwas zu Kartenmaterial sagen - oder finde ich die unten geplanten Etappen auch ohne GPS und spezielle Wanderkarte? In dem Wanderführer sind die Etappen ja recht ausführlich beschrieben und mit kleinen Karten versehen).

Nun zu meinen geplanten Wanderungen:

1. Bus von Chania nach Omalos - Ginglios - Übernachten auf Kallergi (Weiß hier jemand, ob der 14-Uhr-Bus von Chania nach Omalos noch fährt? Auf der KTEL-Seite ist er nicht im Fahrplan, man liest aber oft von diesem Bus und ich würde es bevorzugen schon am Nachmittag vor der Ginglios-Besteigung in den Lefka Ori (Kallergi) zu übernachten.)

2. Von Kallergi Samaria herunter - Übernachten in Agia Roumeli

3. Von Agia Roumeli mit der Fähre nach Sougia - Lissos - Sougia

4. Von Sougia mit dem Bus nach Paleochora und weiter mit dem Bus nach Elafonissi (kann hier jemand etwas zum Übernachten unter freiem Himmel sagen? Kein Müll hinterlassen, niemanden stören usw. ist für mich selbstverständlich! Ich habe nämlich gehört, dass hier Tagsüber die Hölle los ist und würde daher gerne in den Abend- und frühen Morgenstunden etwas Ruhe genießen.)

5. Mit Bus / Fähre zurück nach Agia Roumeli - Wanderung nach Loutro

6. Loutro - Aradena - Loutro

7. Loutro - Chora Sfakion

8. Chora Sfakion - Imbros - Chora Sfakion

Ich freue mich auf eure Antworten, ggf. Bemerkungen, ob sich irgendwo noch eine Variante oder zusätzliche Tour anbietet. Bei 14 Tagen Aufenthalt sollte ich genug Zeit haben, den ein oder anderen "Schlenker" mit einzubauen.

Mfg

Jemand aus dem schönen Rheinland :)

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 918
Registriert: 1. Januar 1970, 02:00
Wohnort: Stuttgart / Deutschland/Germany

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von admin »

Hi Rheinländer,

willkommen im Forum.

Der Nachmittags-Bus Chania - Omalos fuhr meines Wissens nach die letzten Jahre aufgrund fehlender Frequenz nicht mehr. Ab Mitte September dann auf gar keinen Fall, weil die Busse dann wieder als Schulbusse benötigt werden. Ich fand den Nachmittagsbus immer sehr geschickt, weil man sonst von weiters her keine Chance hat nach Omalos zu gelangen.

Ob Karte oder nicht, musst du entscheiden. Ich halte die zwei benötigten Wanderkarten eigentlich für unverzichtbar. Ein GPS, denke ich, brauchst du auf deinen Wanderungen nicht. Für die meisten Wanderungen kannst du ggfs auch die Ausdrucke von Google Earth mitnehmen (Tracks findest du ja hier im Forum).

Jetzt noch mal zu den einzelnen Wanderungen:

1. Siehe oben. Ich würde es so arrangieren, dass du das Gepäck in Xyloskalo deponierst (dort fragen und etwas konsumieren). Auf Kallergi deine Ankunft wenn möglich anmelden.

2. OK. In Agia Roumeli am Fluss unter den Bäumen übernachten oder ein Zimmer nehmen.

3. Die Fähre geht am späten Nachmittag. Ich denke, du musst in Sougia bleiben, bis Lissos schaffst du es abends nicht mehr.

4. Verstehe ich nicht: Warum gehst du nicht von Lissos nach Paleochora, übernachtest da und fährst dann mit dem Boot nach Elafonissi oder läufst hin? Übernachten kannst du da problemlos.

5. Von Elafonissi zurück nach Paleochora. Dann mit der Fähre nach Agia Roumeli. Dann nach Loutro gehen. Das geht an einem Tag.

6. Musst du genauer erläutern. Da gibt es mehrere Optionen.

7. Kannst du in etwa 3 h gehen.

8. Mit dem Bus nach Imbros hoch fahren, dann zurück laufen.

Das mal für den Moment!

Viele Grüße
Simon

Benutzeravatar
MichPaule
Beiträge: 288
Registriert: 15. Oktober 2013, 13:58
Wohnort: In Ulm, um Ulm und um Ulm herum
Kontaktdaten:

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von MichPaule »

Rheinländer hat geschrieben:4. Von Sougia mit dem Bus nach Paleochora und weiter mit dem Bus nach Elafonissi (kann hier jemand etwas zum Übernachten unter freiem Himmel sagen? Kein Müll hinterlassen, niemanden stören usw. ist für mich selbstverständlich! Ich habe nämlich gehört, dass hier Tagsüber die Hölle los ist und würde daher gerne in den Abend- und frühen Morgenstunden etwas Ruhe genießen.)
Moin,
übernachten unter freiem Himmel ist in Elafonisi nur außerhalb des Schutzgebiets möglich, also weit weg vom Strand. :oops:
Siehe http://www.west-crete.com/excursion-elafonisi.htm (siehe "Staying in Elafonisi).
Wir sind damals im Elafonisi abgestiegen und in der Dämmerung nochmals an den Strand gegangen: Ein Traum!
Viel Spaß
Michael

Rheinländer
Beiträge: 72
Registriert: 31. August 2015, 17:27

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von Rheinländer »

Vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten!

@ Simon

Zu 1. Das ist sehr schade! Kennt denn jemand von euch günstige (um 20 Euro rum) Übernachtungsmöglichkeiten nähe des Busterminals? Denn dann würde ich natürlich den sehr frühen Bus nehmen. Zu Kallergi: Habe gehört, es gibt einen neuen Besitzer... Was Verpflegung auf der Hütte (Abendessen) angeht, bleibt es beim alten?
Den Ginglios alleine zu besteigen ist in Ordnung? Oder werde ich morgens früh zu der Zeit eh auf den ein oder anderen Wanderer treffen, dem ich mich anschließen kann?

Zu 3. / 4. Ich hatte auch geplant die Nacht in Sougia zu verbringen. Tatsächlich denke ich darüber nach von Sougia nach Paleochora zu gehen - die Strecke soll ja auch nach Lissos noch etwas für sich haben.

Zu 6. Start in Loutro, die Aradena-Schlucht hoch bis zur Brücke, anschließend über Livaniana wieder herunter nach Loutro.

Allgemein: Gibt es in dem Umfeld, in dem ich wandere noch eine Tour, die ich machen sollte? Genug Zeit habe ich ja und es wäre schade, eine schöne Tour zu verpassen.

@ Michael

Wie weit muss ich da (ins Landesinnere?) gehen? Es ist ja kein Problem Abends eine Weile aus dem Schutzgebiet zu laufen und sehr früh wieder aufzustehen, um den Morgen dort "für mich" zu haben...

Viele Grüße


Dennis

kokkinos vrachos
Beiträge: 203
Registriert: 5. September 2013, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von kokkinos vrachos »

zu 1.: die meißten Unterkünfte in Chania befinden sich nur ein paar Fußminuten vom Busbahnhof entfernt. Für 20€ wärst du aber nichts bekommen. Einfach mal auf die bekannten Buchungsplattformen schauen.

zu 3. / 4.: Lissos lohnt sich. Das Stück ab Paleochora nach Elafonisi ist nicht besonders schön und interessant.

zu 6.: in Loutro kann man schön draußen schlafen beim Kastell.
Livaniana ist superschön, einer meiner Lieblingsorte: http://livaniana.de/

zu Elafonisi: kurz hinter Elafonisi in östlicher Richtung ist ein sehr idyllischer Beach zum draußen schlafen (Kedrodasos heißt der glaub ich).

kalo taxidi, kv
„Ich hoffe nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei.“
Nikos Kazantzakis

Benutzeravatar
MichPaule
Beiträge: 288
Registriert: 15. Oktober 2013, 13:58
Wohnort: In Ulm, um Ulm und um Ulm herum
Kontaktdaten:

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von MichPaule »

Rheinländer hat geschrieben:Wie weit muss ich da (ins Landesinnere?) gehen? Es ist ja kein Problem Abends eine Weile aus dem Schutzgebiet zu laufen und sehr früh wieder aufzustehen, um den Morgen dort "für mich" zu haben...
Hallo Dennis,
das "Landesinnere" gehört fast immer jemandem. Du müsstest ggfs. erst mal fragen, ob du campen darfst.
Wildes Campen ist auf Kreta nicht erlaubt, wird aber manchmal toleriert.
Der Tipp von @kv dürfte die beste Lösung sein!
Grüße
Michael

Rheinländer
Beiträge: 72
Registriert: 31. August 2015, 17:27

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von Rheinländer »

Eine abschließende Frage habe ich noch: Wie sieht es mit der Verpflegung in den einzelnen Orten, die ich passiere aus? Aus Reiseführern und -berichten weiß ich, dass es dort einige Tavernen gibt, aber wie steht es um kleine Supermärkte (mit Brot, Pasta usw. im Angebot) o.ä.? Ich bin mir nämlich noch nicht ganz sicher, ob ich mit Topf + Gaskocher reisen möchte bzw. ob es Sinn macht, das zusätzliche Gewicht in Kauf zu nehmen um am Ende vielleicht nur zwei mal Abends zu kochen (und das dann nur eine geringe Ersparnis gegenüber einem Abendessen in einer Taverne erbringt).

Benutzeravatar
MichPaule
Beiträge: 288
Registriert: 15. Oktober 2013, 13:58
Wohnort: In Ulm, um Ulm und um Ulm herum
Kontaktdaten:

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von MichPaule »

Hi,
selbst in Elafonisi gibt es einen (einfachst sortierten) Mini-Market, in den anderen Orten sowieso.
Du musst natürlich abwägen, wie wichtig dir eine evtl. geringe finanzielle Einsparung bei erheblichen Zeit- und Transportaufwand gegenüber der hohen Qualität und der Geselligkeit einer Taverne ist.
Nebenbei fällt es dem Tavernen-Besitzer auch leichter, dir eine Erlaubnis zum Übernachten zu geben, nachdem du bei ihm gegessen hast. :wink:
Grüße
Michael

Benutzeravatar
beckchrisgeorg
Beiträge: 79
Registriert: 14. Januar 2007, 19:41
Wohnort: Frankfurt und glücklicherweise Kreta

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von beckchrisgeorg »

viewtopic.php?f=66&t=357#p1765

Hier eine günstige Unterkunft auf privater Basis in Chania...
Gruss christoph

Benutzeravatar
beckchrisgeorg
Beiträge: 79
Registriert: 14. Januar 2007, 19:41
Wohnort: Frankfurt und glücklicherweise Kreta

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von beckchrisgeorg »

P.S....Deine Busvorstellungen sind nicht ganz der Realität entsprechend,-leider :(

Tours
Beiträge: 65
Registriert: 29. Juli 2014, 21:33

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von Tours »

Hallo Dennis,

zu deiner Frage bzgl. der Verpflegung.
Ich kann mich da Michael nur anschließen. Die Ersparnis ist eher gering und an der Südküste kannst du in den meisten Tavernen wirklich gut und zu vernünftigen Preisen essen.
Ausserdem, wie Simon schon angedeutet hat, bringt es doch einige Vorteile mit wenn man auch etwas konsumiert. Denn nur Fragen stellen/um Hilfe bitten (wie z.B. Gepäck deponieren u.ä.) und Toiletten benutzen kommt nicht so gut. Wie hier auch.
Ich persönlich finde in Roumeli gibt es eine der besten Tavernen an der Südküste. Bei Roussios habe ich immer super gegessen. Manch einer meckert über die Aussicht, aber aufs Meer glotzen kann ich auch noch an vielen anderen Momenten auf Kreta. Und die Taverne ist sehr liebevoll eingerichtet.
Zur Wanderverpflegung:
Ich nehme nie viel mit. Wenn dann etwas Graviera - Käse (gut einpacken weil er etwas ausölt) Der hält sich mehrere Tage im Rucksack ohne schlecht zu werden. Nur bissle trocken wird er halt. Dann etwas frisches wie Gemüse oder Obst und vielleicht was Brot. Das tuts allemal und schmeckt nach anstrengender Wanderung super.

Zur Tourenplanung:
Von Agia Roumeli würde ich nicht direkt nach Loutro gehen sondern den "Schwenk" über Selouda nach Agios Jioannis machen. Wie ich finde eine der schönsten Wanderungen an der Südküste die einen mit traumhaften Ausblicken und einem tollen Wechsel der Geländestrucktur belohnt. Erst Küste dann plötzlich Hochplateau mit tollem Blick auf die Südseite der Levka Ori. Beschrieben in der Anavasi Karte 11.11/11.12 Lefka Ori
Eine Unterkunft findest Du im Alonia.[http://alonia.gr/en/article/home]
Hier bekommst du was zu essen. Antonis Frau Anna kocht wirklich auch hervorragend. Du musst halt nehmen was da ist, was aber echt nicht schwer fällt! Die Zimmer sind nicht teuer. Und du tauchst in das Gefühl eines kretischen Bergdorfs ein.
Dann am nächsten Tag Richtung Anopolis und durch die Aradena - Livaniana nach Loutro.
Schaus dir mal an. Vielleicht ist das was für dich.

Eine schöne Zeit.

Grüße,
Andreas

Rheinländer
Beiträge: 72
Registriert: 31. August 2015, 17:27

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von Rheinländer »

Danke für den Tipp, Andreas. Das klingt tatsächlich nicht schlecht - ich werde mir mal die Karten diesbezüglich anschauen :)

In etwas mehr als einer Woche gehts schon los und ich freue mich wahnsinnig auf die Zeit dort. Falls gewünscht, werde ich hier gerne von den Touren und den aktuellen Begebenheiten berichten.

Grüße aus dem Rheinland

Dennis

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 918
Registriert: 1. Januar 1970, 02:00
Wohnort: Stuttgart / Deutschland/Germany

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von admin »

Hi Dennis,

das ist auf jeden Fall gewünscht. ;-)

Was man auch mitnehmen kann auf Wanderungen ist Mizithra, ein Frischkäse. Ich habe gelernt, dass die Hirten diesen bevorzugt mitnehmen, weil er keinen Durst verursacht (im Gegensatz zum Graviera- oder Kefakotiri-Hartkäse). Ist aber umständlicher zum Transport (--> Plastikdose).

Die Karten gibt es auf jeden Fall in Chania.

Viele Grüße und kalo taxidi
Simon

Tours
Beiträge: 65
Registriert: 29. Juli 2014, 21:33

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von Tours »

Hi Dennis.

Simon hat natürlich recht mit dem Hartkäse. Auf Tageswanderungen geht das sicher. Antonis, der Besitzer des Alonia, macht wirklich leckeren Mizithra. Ob es gegen Ende September/Anfang Oktober noch frischen gibt muss man schauen. Meist sind die Schafe und Ziegen dann "abgemolken" und geben keine Milch mehr. (So waren meine Erfahrungen im Herbst. Keinen Joghurt oder andere frische Milchprodukte zu bekommen. Ausser in den Mini-Markets) Probiers einfach. Lecker ist er auf jeden Fall.

Du fliegst am 21.09? Von wo fliegst Du ab?

Grüße,

Andreas

Benutzeravatar
admin
Site Admin
Beiträge: 918
Registriert: 1. Januar 1970, 02:00
Wohnort: Stuttgart / Deutschland/Germany

Re: Wanderung Ende September 2015

Beitrag von admin »

Ja, das stimmt. Frischkäse ist im Herbst schwierig. Oben in den Bergen wäre das früher wahrscheinlich möglich gewesen, aber unten werden die Schafe früher abgemolken....

Viele Grüße
Simon

Antworten

Zurück zu „Levka Ori“